Sd.KFZ.251/17 Ausf.D,1:35 Carson 776292

Sd.KFZ.251/17 Ausf.D,1:35 Carson 776292
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit:ausverkauft ausverkauft
Art.Nr.:C500776292
GTIN/EAN:089195862921
Hersteller: Carson
Mehr Artikel von: Carson
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
Ihr Preis 46,57 EURUVP 64,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Carson

  • Details

Produktbeschreibung

Dieser 251-Bausatz enthält eine neu ausgerüstete Kwk 38! Eine großartige Ergänzung für den 251-Fan! 

Hauptmerkmale:
- Vollständig neue Ausrüstung der 2 cm-Kwk 38 mit detailreichem Sockel
- Geschütz lässt sich wie das Original heben
- Geschützrohr aus einem Stück mit ausgehöhltem Lauf mit freundlicher Genehmigung von Slide Molds
- Äußerst detailreiche Zielfernrohreinheit
- Abnehmbare Zuführungsabdeckung für gesondertes Munitionsmagazin
- Mit Slide-Mold-Technologie hergestelltes, äußerst detailreiches Munitionsmagazin
- Bedienersitz kann auf verschiedene Höhen eingestellt werden
- Drei Typen von Kanonenblenden, einschließlich:
1) eine mit Slide-Mold-Technologie hergestellte Kanonenblende aus einem Stück
2) eine mit Fotoätztechnik hergestellte Kanonenblende als Bonus
3) eine vorgeformte Kanonenblende aus Metall als Bonus
- Neues Munitionsregal mit Fotoätzteilen
- Neue Dachpanzerplatte
- Praktische EZ-Tracks von Dragon
- Zusätzliche individuelle Ketten
- Breiten-Anzeigestange aus Messing
- Fotoätzteil für Details am unteren Rumpf
- Seitliche Staukästen können offen oder geschlossen modelliert werden
- Freisicht-Blöcke können in offener oder geschlossener Position gezeigt werden
- Ein Fahrer als Bonus
- Bögen mit Cartograf-Aufklebern mit einer Auswahl an Markierungen und Nummernschildern

Über das Sd.Kfz. 251/17 mit Kwk 38:
Das deutsche Sd.Kfz. der Halbkettenfahrzeug-Serie 251 war äußerst erfolgreich und aus dieser Serie gingen eine ganze Reihe von Spezialvarianten hervor. Eine dieser Varianten war das 251/17, ein mit einer 2 cm KwK38-Kanone ausgestattetes Halbkettenfahrzeug. Mit Hilfe einer Lafette auf dem Fahrgestell von Ausf. D konnte ein einläufiges Geschütz montiert werden, ohne den Oberbau zu verändern. Bei späteren Versionen wurde die Kanone in einem kleinen gepanzerten Geschützturm untergebracht, der auf einem Sockel montiert war.
 

Übersicht   |   Artikel 34183 von 47858 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
Willkommen zurück!
Hersteller
Währungen